In den Abendstunden am Sonntag, des 8. Juli 2018 ist der ehemalige Landespräsident und Ehrenpräsident des Salzburger Wirtschaftsverbandes KommRat Horst Holztrattner im 80. Lebensjahr verstorben. „Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen – vor allem seiner Frau Erika und seinen beiden Töchtern. Durch seinen Tod verlieren wir einen jahrzehntelangen Weggefährten unserer Gesinnungsgemeinschaft und einen Menschen, der immer geradlinig und aufrecht seine Meinung und seine Ideen vertreten hat“, so Landespräsident KommRat Wolfgang Reiter tieferschüttert in seiner ersten Reaktion.

Im Juli 1974 gründete der Verstorbene in Hallein sein Elektrounternehmen mit damals vier Mitarbeitern. Als Unternehmer war er als Ausschussmitglied in der Landes- und Bundesinnung der Elektro-, Audio-, Video- und Alarmanlagentechniker in der Wirtschaftskammer tätig. Als Kuratoriumsmitglied im WIFI Salzburg, als Abgeordneter zum Wirtschaftsparlament und als Mitglied des Erweiterten Präsidiums der Wirtschaftskammer Salzburg setzte er sich stets für die Belange und zum Wohle der Selbständigen ein.

1991 wurde ihm vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Kommerzialrat“ verliehen. Von 1992 bis 2001 war er Landespräsident des damaligen Freien Wirtschaftsverband Salzburg (heute „Salzburger Wirtschaftsverband“). 1998 erhielt Horst Holztrattner die Große silberne Verdienstmedaille der Wirtschaftskammer Salzburg verliehen. Im selben Jahr wurde ihm auch das Goldene Verdienstzeichen des Landes Salzburg überreicht. Er war auch Träger der Ehrenmedaille der Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft.

Unser „Horsti“ wird uns stets in bester Erinnerung bleiben und wir werden ihn nie vergessen.