Auswertung der SWV-Umfrage zur Situation von Salzburger Privatzimmervermieter/innen

Anfang des Jahres haben wir aufgedeckt, dass die Regierung zehntausende PrivatzimmervermieterInnen bei den Corona Hilfen „vergessen“ hat. BM Köstinger und BM Blümel versprachen daraufhin rasche Hilfe. Ab April konnte der Ausfallbonus endlich auch für PrivatzimmervermieterInnen ÜBER 10 Betten beantragt werden. Im Juli haben wir mittels Umfrage unter den PrivatzimmervermieterInnen nachgefragt – 266 Personen nahmen daran teil.

Das Ergebnis ist erschreckend: 4 von 5 PrivatzimmervermieterInnen haben immer noch keinen Cent an Hilfen ausbezahlt bekommen – und das nach 16 Monaten seit Pandemiebeginn!

Der SWV wird weiterhin öffentlich Druck machen, um den PrivatzimmervermieterInnen zu ihrem Recht zu verhelfen!

Hier die Ergebnisse der Umfrage im Detail*:

 

*Hinweis: Bei den Fragen 1-4 gab es die Möglichkeit von Mehrfachnennungen. Daher macht die Summe der Antworten über 100% aus.

Um welche Corona-Hilfen für PrivatzimmervermieterInnen (Ausfallbonus, Umsatzersatz, HHF) haben sie angesucht?

Ausfallbonus 78.57%
Umsatzersatz 32.33%
Härtefallfonds 30.08%
keine 3.38%

Wurde ihr Antrag angenommen oder abgelehnt?

Angenommen 79.90%
Abgelehnt 25.19%
nicht gezeigt 3.38%

Was war der Grund für die Ablehnung?

Sonstiges 14.66%
Nicht Anspruchsberechtigt 12.78%
Formalgründe (fehlende Daten, etc.) 1.13%
Nicht gezeigt 74.81%

Wie lange haben sie auf die Auszahlung warten müssen?

1 Monat 1.50%
2 Monate 5.64%
3 Monate 6.77%
Ich warte immer noch 80.45%
Sonstiges 9.02%
Nicht angezeigt 3.38%

Haben sie die Abwicklung als einfach, rasch und unbürokratisch empfunden?

Sehr einfach 1.13%
Einfach 8.27%
Teils/Teils 35.34%
Schwierig 25.56%
Sehr schwierig 26.32%
Nicht angezeigt 3.38%

Sind sie mit der Höhe der Hilfen einverstanden?

Sehr einfach 7.89%
Einfach 34.59%
Nein, habe mir deutlich mehr erwartet 57.52%

Fühle mich durch LH Haslauer bestens vertreten

Hat er gut gemacht 16.54%
Mittelmäßig 28.20%
Genügend 18.8%
Nicht Genügend 33.83%